14,02EUR
zzgl. 7% MwSt. inkl. Versand
Staffelpreise
Ab 5 14,02EUR - Sie sparen 0,00EUR
Ab 10 13,55EUR - Sie sparen 0,47EUR
Ab 50 10,75EUR - Sie sparen 3,27EUR
Ab 100 9,35EUR - Sie sparen 4,67EUR

Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen

Information und Lehrgangsunterlage für alle, die mit Ladungssicherung zu tun haben: Unternehmer, Fahrzeughalter, Absender, Frachtführer (Spediteur) Verlader und Fahrer.

Autor(en): Dipl.-Ing. Markus Tischendorf

Broschüre, 64 Seiten

Ladungssicherung ist eine notwendige Voraussetzung für sichere Transporte jeder Art. Defizite bei der Ladungssicherung sind keine Seltenheit. Die meisten Versäumnisse liegen einer bekannten Studie zufolge im organisatorischen Bereich. Knapp 20 % der Hilfsmittel zur Ladungssicherung werden nicht regelmäßig auf ihren arbeitssicheren Zustand hin überprüft. Mindestens jeder fünfte Mitarbeiter wird nur unzureichend unterwiesen oder verfügt nicht über die erforderlichen Kenntnisse der Ladungssicherung.

Der Schutz von Menschen, Tieren, Sachgütern und der Umwelt kann nur gelingen, wenn alle am Transport beteiligten Personen eng zusammenarbeiten. Die Verwendung eines geeigneten Fahrzeuges ist ebenso wichtig, wie die Bereitstellung von beförderungssicheren Ladegütern. Darüber hinaus müssen geeignete Sicherungsmethoden und Zurrtechniken bekannt sein und diese auch konsequent angewandt werden. Regelmäßige Kontrollen helfen, das erworbene Schutzniveau zu erhalten und bei Bedarf weiter zu entwickeln. Ohne entsprechende Fähigkeiten und Kenntnisse ist dies nicht zu realisieren. Diese Broschüre soll dazu beitragen, die Sicherheit bei der Beförderung von Waren und Gütern auf Straßenfahrzeugen nachhaltig zu verbessern.

Sie richtet sich an alle, die aufgrund der einschlägigen Rechtsnormen verantwortlich sind. Hierzu gehören insbesondere der Fahrzeughalter, der Absender, der Frachtführer (Spediteur) sowie das Fahr- und Ladepersonal. Im Einzelfall kann es aufgrund der Komplexität des Sachgebiets nötig sein, weitergehende Informationen einzuholen. Dabei helfen technische Regelwerke wie Normen und Richtlinien des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Auch die Fahrzeug- und Zurrmittelhersteller bieten immer wieder neue Lösungen und Produkte an, die zu einer einfacheren und besseren Ladungssicherung führen. Gemeinsam ist es möglich, die Sicherheit im Straßengüterverkehr und die Gesundheit der Beschäftigten zu erhalten. Jedoch sind hierfür Kenntnisse notwendig, welche in dieser Broschüre sorgsam zusammengefasst wurden. Sie wurde als Teilnehmerunterlage für das gleichnamige Lehrsystem erstellt, eignet sich aber auch für das Selbststudium und steht allen Interessierten zur Verfügung, die sich einen schnellen und zugleich möglichst umfangreichen Überblick über Ladungssicherung verschaffen wollen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Einführung
    1.1 Notwendigkeit zur Ladungssicherung
    1.2 Qualifikation des Fahr- und Ladepersonals
  2. Verantwortung – Rechtliche Grundlagen
  3. Physikalische Grundlagen
    3.1 Gewichtskraft der Ladung
    3.2 Trägheit der Ladung
    3.3 Ursache für Ladungsbewegungen
    3.4 Massenkräfte im Fahrbetrieb
    3.5 Kippgefährdete Ladegüter
    3.6 Reibungskraft
    3.7 Sicherungskraft
  4. Anforderungen an das Fahrzeug
    4.1 Transportfahrzeuge
    4.2 Aufbaufestigkeiten
    4.3 Zurrpunktfestigkeiten
    4.4 Nachrüstung von Zurrpunkten
  5. Beförderungssichere Ladeeinheiten
    5.1 Bildung von Ladeeinheiten
    5.2 Verpackungstechniken
    5.3 Eigenschaften des Ladegutes
    5.4 Transport gefährlicher Güter
  6. Beladung von Fahrzeugen
    6.1 Grundregeln
    6.2 Einsatz von Ladehölzern
    6.3 Richtige Lastverteilung
    6.4 Gesamtschwerpunkt der Ladung
  7. Arten der Ladungssicherung
    7.1 Formschlüssiges Laden und Stauen
    7.2 Festlegen der Ladung mit Hilfsmitteln
    7.3 Niederzurren
    7.4 Diagonalzurren
    7.5 Kopfschlingenzurren
    7.6 Umreifungszurren
    7.7 Kombinierte Sicherungsmethoden
  8. Zurrmittel
    8.1 Bestimmungsgemäße Verwendung
    8.2 Kennzeichnung
    8.3 Zurrgurte
    8.4 Zurrketten
    8.5 Zurrdrahtseile
    8.6 Kontrolle und Prüfung
  9. Einrichtungen und Hilfsmittel zur Ladungssicherung
    9.1 Einbau-Regalsysteme
    9.2 Transport von Druckgasflaschen
    9.3 Lochschienen mit Zubehör
    9.4 Zurr- und Ankerschienen
    9.5 Klemmbretter und -stangen
    9.6 Ausfüllende Hilfsmittel
    9.7 Abdeck- und Containerplanen
    9.8 Abdeck- und Zurrnetze
    9.9 Sonstige Hilfsmittel
  10. Berechnung von Sicherungskräften
    10.1 Grundsätzliches
    10.2 Anzahl der Zurrmittel beim Niederzurren
    10.3 Auslegung der Zurrmittel beim Diagonalzurren

Zusammenfassung
Checkliste „Ladungssicherung“
Rechtsquellen- und Literaturverzeichnis
Glossar (alphabetisch)

Anhang 1 - Lösungstabellen Niederzurren
Anhang 2 - Lösungstabellen Diagonalzurren
Anhang 3 - Bildzeichen zur Handhabung und Lagerung von Gütern (Auswahl)
Anhang 4 - Kennzeichnung von Gefahrgütern

Wir empfehlen auch